Krankenversicherung gesetzliche, Auslandsschutz

Aus bim und pim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Die europäische Versicherungskarte (EHIC) gilt in allen EU-Staaten sowie in Island, Kroatien, Liechtenstein, Mazedonien, Norwegen und der Schweiz. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt die anfallenden Auslandskosten des Versicherten. Die EHIC befindet sich auf der ist Rückseite der deutschen Krankenkassen-Chipkarte.

Anfallende Rücktransportkosten eines Versicherten übernimmt die gesetzliche Krankenkasse nicht. Es werden hierfür keinerlei Leistungen erbracht. Daher ist es zu empfehlen eine private Reise- (für kurze Reisedauer) oder eine Auslandskrankenversicherung (für längeren Auslandsaufenthalt) abzuschliessen, die die Rücktransportkosten erstatten. Gesetzliche Krankenkassen wie auch der Verbraucherschutz weisen auf den nicht ausreichenden Schutz hin und empfehlen ausdrücklich zum Abschluss einer Zusatzversicherung.


Hinweis: Auch wird die europäische Versichertenkarte von den ausländischen Ärzten nicht immer akzeptiert. Der Versicherte erhält dann eine Rechnung die er seiner Krankenkasse zur Erstattung vorlegt. Häufig übersteigt das Honorar des Auslandsarztes die Erstattungsleistung der gesetzlichen Krankenkasse, so bleiben dann oftmals erhebliche Restkosten die der Versicherte selbst zahlen muss.


👁 Siehe auch: Krankenversicherung private

Schlagwort: alle Krankenkassen, alle gesetzlichen Krankenkassen, Liste aller Krankenkassen, Listung Krankenkassen, Krankenkassenliste


< zurück Einträge vorwärts >      Alle Einträge zur gesetzlichen Krankenversicherung anzeigen   zur Hauptseite 


Bim pim v02.png

Telefon.png Tel.: 08105 - 778960
Add.png info@versicherungsvergleich.de

Whatsapp.png WhatsApp: 08105 - 7789 881
Angebot.png Sofortanfrage / Angebot


















.-.-.-.