Krankenversicherung gesetzliche, Arbeitslosigkeit

Aus bim und pim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alle Personen unterliegen bei Eintritt von Arbeitslosigkeit der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung bzw. der Sozialen Pflegepflichtversicherung, wenn Arbeitslosengeld, Arbeitslosenhilfe oder Unterhaltsgeld von der Bundesanstalt für Arbeit bezogen wird.

Privatversicherte können sich von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung und Pflegepflichtversicherung befreien lassen und somit die private Krankenversicherung und private Pflegepflichtversicherung fortsetzen. Voraussetzung hierür ist, daß der Versicherungsnehmer in den letzten fünf Jahren vor Eintritt der Arbeitslosigkeit privat versichert war und daß für ihn weiterhin privater Versicherungsschutz besteht, dessen Art und Umfang den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung entspricht. Eine Befreiung ist innerhalb von drei Monaten nach Eintritt der Arbeitslosigkeit möglich und bei der Krankenkasse zu beantragen.

Die Beiträge zur privaten Krankenversicherung und Pflegeversicherung werden auf Antrag von der Bundesanstalt für Arbeit zu 100% übernommen. Es besteht eine Begrenzung auf die Höhe der Beiträge, die duch das Bundesamt für Arbeit zu zahlen wäre wenn eine Pflichtversicherung bestände.

Schlagwort:


< zurück Einträge vorwärts >      Alle Einträge zur gesetzlichen Krankenversicherung anzeigen   zur Hauptseite 


Bim pim v02.png

Telefon.png Tel.: 08105 - 778960
Add.png info@versicherungsvergleich.de

Whatsapp.png WhatsApp: 08105 - 7789 881
Angebot.png Sofortanfrage / Angebot


















.-.-.-.