Hausratversicherung, Wertgegenstandsliste

Aus bim und pim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sinnvoll ist es eine Liste anzufertigen, die alle Wertgegenstände des Haushalts enthält. Im Schaden fall lässt sich somit ein schneller und korrekter Nachweis der abhanden oder beschädigten Wertgegenstände gegenüber dem Versicherer führen. Wenn noch Rechnungen und Fotos beigelegt werden, wird die Identifizierung und Wiederbeschaffung begünstigt. In den Versicherungsbedingungen der Hausratversicherung ist der Begriff „Wertsachen“ fest definiert. Hierzu zählen:

- Bargeld
- Urkunden
- Sparbücher
- Wertpapiere
- Schmuck
- Edelsteine
- Perlen
- Alle Gegenstände aus Gold, Platin oder Silber
- Briefmarken
- Münzen
- Telefonkarten
- Medaillen
- Pelze
- handgeknüpfte Teppiche und Gobelins
- Kunstgegenstände wie Gemälde, Zeichnungen, Grafiken, Plastiken und Collagen
- Antiquitäten, nicht jedoch Möbelstücke


Im Versicherungsfall ist die Entschädigung für Wertsachen im Regelfall auf 20 % der Versicherungssumme begrenzt. Die Entschädigungsgrenze kann in der Regel gegen einen Mehrbeitrag erhöht werden. Hierzu ist zu empfehlen eine Wertgegenstandliste zu erstellen, um zu prüfen, welche Entschädigungsgrenze erforderlich ist.


👁 Siehe auch: Hausratversicherung, Wertsachen
👁 Siehe auch: Hausratversicherung, Deckungserweiterungen
👁 Siehe auch: Hausratversicherung, Allgefahrendeckung / Allriskpolice
Schlagwort: Wertsachen, Wertgegenstand, Wertschutzschrank,Tresor, Schutzklassen, Diebstahlsliste


< zurück Einträge vorwärts >      Alle Einträge zur Hausratversicherung anzeigen      zur Hauptseite


Bim pim v02.png

Telefon.png Tel.: 08105 - 778960
Add.png info@versicherungsvergleich.de

Whatsapp.png WhatsApp: 08105 - 7789 881
Angebot.png Sofortanfrage / Angebot


















.-.-.-.