Geringfügigkeitsgrenzen

Aus bim und pim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Geringfügigkeitsgrenzen in der gesetzlichen Krankenversicherung, gesetzlichen Rentenversicherung sowie in der gesetzlichen Arbeitslosenversicherung bestimmt den Grenzwert der Versicherungsfreiheit bei einer geringfügig entlohnten Beschäftigung. Sie beträgt einsiebtel der mtl. Bezugsgröße. Voraussetzung: die Arbeitszeit beträgt wöchntlich weniger als 15 Std.. Besteht keine Versicherungspflicht in der Krankenversicherung so besteht auch keine Versicherungspflicht für die Pflegeversicherung. Versicherungsfreiheit besteht auch, wenn die Einkünfte einsechstel des Gesamteinkommens nicht übersteigt. Dies wird durch Regelungen des Bundesministerium für Arbeit und Soziales bestimmt.



👁 Siehe auch: [[ ]]
zu meinen Verträgen / bimpim
Schlagwort: Geringfügigkeitsgrenze, Versicherungspflicht, Versicherungsfreiheit


< zurück Einträge vorwärts >      Alle Einträge zur Versicherung allgemein anzeigen      zur Hauptseite 


Bim pim v02.png

















-.-.-.-