Gebäudeversicherung private, private Bauhelferversicherung

Aus bim und pim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Zusätzlicher Schutz

Die private Bauhelferversicherung bietet zusätzlichen Schutz zur gesetzlichen Absicherung durch die Bau Berufsgenossenschaften. Der private Versicherungsschutz ergänzt die gesetzliche Mindestabsicherung. Grundsätzlich gilt, dass nur Bauhelfer in der privaten Bauhelferversicherung versichert werden können, die nicht gewerbsmäßig tätig. Bei der Bauhelferversicherung handelt es sich um eine private Unfallversicherung, in der die Helfer ab dem Betreten der Baustelle und bis zum Verlassen der Baustelle versichert sind. Als Versicherungsort gilt das im Versicherungsschein genannte Grundstück. Der Versicherungsschutz gilt max. für eine Dauer von 2 Jahren ab Versicherungsbeginn.

  • Einzel- oder Pauschalversicherung

Jeder Bauhelfer ist ab Baubeginn zu versichern. Eine Möglichkeit ist die Bennung jedes einzelnen Bauhelfers. Die andere Möglichkeit ist die Pauschalversicherung, zu empfehlen bei vielen (wechselnden) Bauhelfern. Die Pauschalversicherung kostet nur ein wenig mehr. Es wird danach unterschieden, ob die Bauhelfer namentlich oder nicht namentlich im Versicherungsschein genannt sind. Im Bezug auf den Versicherungsschutz ist dies ein wesentliches Kriterium. Auch die Anzahl der nicht namentlich genannten Bauhelfer ist im Leistungsfall entscheidend. Stellt sich im Schadensfall heraus, dass zum Schadenzeitpunkt mehr Bauhelfer auf der Baustelle anwesend waren, so wird die Versicherungsleistung im Verhältnis gekürzt.

  • Der Beitrag:

zur Bauhelferversicherung richtet sich nach der Anzahl der Bauhelfer und unterliegt einer Mindestanzahl von 2 Bauhelfern. Je Bauhelfer beträgt der Beitrag rund 30 Euro pro Jahr.


👁 Siehe auch: Gebäudeversicherung private, gesetzliche Bauhelferversicherung

Alle Einträge zur privaten Gebäudeversicherung anzeigen

Schlagwort:

Bim pim v02.png











.-.-.-.