Graffitiversicherung: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Versicherungen.org Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zeile 1: Zeile 1:
<center>
{| class="wikitable"
|-
|}
{| border="0" style="border-collapse:collapse"
| [[Datei:Versicherungsvergleich.png |410px]]|| ''''''
'''120.000 Kundenmandate, inhabergeführt  seit 1985'''<br />
'''Angebote vergleichen  -  die  perfekte Versicherung'''<br />
|}
</center>


* '''Graffiti aus rechtlicher Sicht'''<br />
* '''Graffiti aus rechtlicher Sicht'''<br />
Zeile 39: Zeile 50:




 
                                                        [[Informationssystem Versicherungen Hauptmenü |zur '''Hauptseite''']]  
                                          <span class="glyphicon glyphicon-th-list"></span> [[Informationssystem Versicherungen Hauptmenü | zur '''Hauptseite''']]  
 
 
<center>{{bimpimV02}}
 




Zeile 67: Zeile 73:




Schlagwort: Vandalismus<br />
Vandalismus<br />
.-.-.-.

Version vom 25. September 2022, 07:27 Uhr

Versicherungsvergleich.png '

120.000 Kundenmandate, inhabergeführt seit 1985
Angebote vergleichen - die perfekte Versicherung


  • Graffiti aus rechtlicher Sicht

Das illegale Anbringen eines Graffitis ist eine Sachbeschädigung. Diese kann mit einer Freiheitsstrafe von bis zu 3 Jahren geahndet werden. Auch hier gilt, dass der Schadenverursacher - also der Graffiti-Sprayer - zum Schadensersatz verpflichtet ist.


  • Graffiti-Versicherung Haftung

Der Sprayer ist jedoch in den seltensten Fällen zu ermitteln und so muss der Hausbesitzer selbst für die Kosten der Entfernung des Graffitis aufkommen. Die sog. Graffiti-Versicherung übernimmt die Kosten für die Beseitigung und Wiederherstellung in den ursprünglichen Zustand.

In einigen Wohngebäude-Tarifen ist das Graffiti-Risiko ein Bestandteil des Versicherungsschutzes, jedoch mit meist erheblichen Einschränkungen. Hierzu zählen u.a. dass eine Selbstbeteiligung vereinbart ist, oder, dass für die Beseitigung von Graffiti-Schäden eine Erstattungshöchstgrenze im Vertrag vereinbart ist.


  • Leistungen der Graffiti-Versicherung

- Reinigungskosten
- Kosten für den neuen Anstrich
- Kosten für das Verputzen von Wänden


  • Kosten der Graffiti-Versicherung

Bei einem gewerblich genutzten Gebäude oder einem vermieteten Gebäude, muss die Graffiti-Versicherung über eine Deckungserweiterung und damit zur Folge über einen höheren Beitrag als Zusatzpolice in den Vertrag mit eingeschlossen werden. Leistungsunterschiede bei ausgewählten Versicherungsgesellschaften


Gesellschaft maximal Entschädigungsgrenze jährlich Selbstbeteiligung
Condor 3.000 Euro je Schadensfall 250 Euro je Schadensfall
Grundeigentümer Versicherung 1 % der Versicherungssumme 150 Euro je Schadensfall
VHV 10.000 Euro je Schadensfall 500 Euro je Schadensfall


                                                        zur Hauptseite 












Vandalismus