Erbfolge: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Versicherungen.org Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 15. Oktober 2021, 06:11 Uhr

Das Gesetz bestimmt, sofern kein Testament vorliegt, wer erbt. Der Verwandtschaftsgrad und der eheliche Güterstand ist bestimmend. Mit dem Testament wird das gesetzliche Erbrecht außer Kraft gesetzt. Ausnahme sind Anteile nach dem Pflichtteilsrecht.


  • Die Arten der Erbfolge.


- Vorweggenommene Erbfolge

Die vorweggenommene Erbfolge macht es möglich, schon zu Lebzeiten, Teile des künftigen Nachlasses den Erben zukommen zu lassen.


- Gewillkürte Erbfolge

Der Erblasser erstellt ein Testament und bestimmt somit wer was aus dem Nachlass erhalten soll.


- Gesetzliche Erbfolge

Wurde kein Testament erstellt, greift die gesetzliche Erbfolge.



Siehe auch:
Testament
Erbschaftssteuer / Freibeträge
Erbschaftssteuerversicherung



Alle Einträge zur Versicherung allgemein anzeigen                                              zur Hauptseite 


Bim pim v02.png

Telefon.png Tel.: 08105 - 778960
Add.png info@versicherungsvergleich.de

Whatsapp.png WhatsApp: 08105 - 7789 881
Angebot.png Sofortanfrage / Angebot
















Nachlass, Nachlassverfügung, Erbfall, erben