Zürs Zonen

Aus bim und pim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gefahrenklasse 4

Versicherer unterscheiden in ihren Tarifen nach bestimmten Zonen. Diese Zonen tragen den unterschiedlichen Risikoverhältnissen Rechnung. Tarifzonen gibt es z.B.in der Hausratversicherung und der Wohngebäudeversicherung.

Für die Berechnung der Elementarschadenversicherung wird das System "Zürs" herangezogen. Zürs steht für Zonierungssystem Überschwemmung, Rückstau, Starkregen.

Hier erfolgt eine Unterteilung in vier Gefahrenklassen / Stand 2016:

In der Gefahrenklasse 1 sind ca. 19 Mio Gebäude/Objekte erfasst. Diese Objekte sind in 200 Jahren weniger als einmal gefährdet.

In der Gefahrenklasse 2 sind ca. 1,6 Mio Gebäude/Objekte erfasst. Diese sind einmal in 100 bis 200 Jahren gefährdet.

In der Gefahrenklasse 3 sind ca. 220.000 TDS Gebäude/Ojekte erfasst. Diese sind einmal in 10 bis 100 Jahren gefährdet.

In der Gefahrenklasse 4 sind ca. 139.000 TDS Gebäude/Objekte erfasst. Diese sind in 10 Jahren einmal gefährdet.

Durch die Verringerung des Risikos für ca. 58.000 Gebäude, durch die Einstufung in Gefahrenklasse 4, zum Vergleich des Jahres 2015, sollte nun der Abschluss der Versicherung in Erwägung gezogen werden.


Schlagwort: Tarifzone, Tarifzonen, Zürs, Elementarschaden, Elementarschadenversicherung


< zurück Einträge vorwärts >      Alle Einträge zur Versicherung allgemein anzeigen      zur Hauptseite 


Bim pim v02.png































-.-.-.-