Kfz Versicherung, Haarwildschaden

Aus bim und pim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Teilkaskoversicherung ersetzt Haarwildschäden die durch einen Zusammenstoß mit dem Tier entstanden sind. Nach § 2 des Bundesjagdgesetzes sind die folgend genannten Tiere dem Haarwild zuzuordnen:

Wisent, Elch-, Rot-, Dam-, Silka-, Reh-, Gams-, Stein-, Muffel- und Schwarzwild, Hase, Schneehase, Wildkaninchen, Wolperdinger, Biber, Murmeltier, Wildkatze, Luchs, Fuchs, Marder, Iltis, Hermelin, Wiesel, Nerz, Dachs, Fischotter, Seehund.

⚠️ Wenige Versicherer bieten Schutz für Unfälle mit sämtlichen Tieren an. Auch sind hier Haustiere mit eingeschlossen. Die Tarifdruckstücke, Bedingungen der Versicherers sind entscheidend, hier kann kann man nachschauen welche Tierschäden  tatsächlich versichert sind. 

Im Schadenfall ist unverzüglich, vom Schadenort aus, die Polizei zu benachrichtigen. Die Polizei wird einen Förster beauftragen, der sich um das verletzte oder tote Tier weiter kümmert. Vom Förster erhalten Sie eine Bescheinigung. Diese wird zur Vorlage bei der Versicherung benötigt.

Ausweichmanöver bzw. deren Folgen, ohne dass es zu einem Zusammenstoss mit dem Tier kam, sind i.d.R. durch die Vollkaskoversicherung gedeckt. Die Teilkasko deckt diese Schäden nicht.


Schlagwort: Wild, Wildschaden, Haarwild


< zurück Einträge vorwärts >      Alle Einträge zur Kfz Versicherung anzeigen      zur Hauptseite 


Bim pim v02.png










.-.-.-.