Inhaltsversicherung, Schadenbeispiele

Aus bim und pim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Einbruchdiebstahl in ein Bekleidungshaus. Bei einem Einbruchdiebstahl in ein Bekleidungshaus wird die komplette Kollektion für den Sommer entwendet. Mehrere Möbel im Warengeschäft werden beim Einbruchdiebstahl stark beschädigt. Die Inhaltsversicherung erstattet die Kosten für den entstandenen Schaden.


  • Sturmschaden bei einem Möbelfabrikanten. Ein Sturm mit orkanartigen Windböen deckt das Dach eines Möbelfabrikanten ab. Durch das eindringende Wasser werden bereits fertiggestellte Möbel sowie gelagertes Holz beschädigt, dass es unbrauchbar ist. Für die Fabrikation notwendige Maschinen werden auch in Mitleidenschaft gezogen.


  • Kurzschluß in einem Büro. In einem Steuerberaterbüro aufgrund eines Kurzschlusses ein Brand an einem Kopiergerät. Das Übergreifen des Feuers kann auch von der Feuerwehr nicht verhindert werden. Das Büro des Steuerberaters brennt komplett aus.


  • Wasserschaden in einem Kosmetikstudio. Aufgrund einer defekten Dichtung an einem Wasserhahn wird die komplette Einrichtung über Nacht dem austretenden Wasser ausgesetzt. Große Teile der Einrichtungsgegenstände sowie Kosmetikartikel sind als Folge des Wasserschadens nicht mehr zu gebrauchen.


  • Leitungswasser. Die Leckage eines defekten Ableitungsrohres durchfeuchtet die Büroräume eines Schreibbüros und führt zur Schimmelbildung an den Einrichtungsgegenständen. Die Trocknungsarbeiten und Renovierungsarbeiten schränken die Arbeitsfähigkeit des Betriebs für mehrere Wochen erheblich ein.


  • Ein Wasserleitungsrohrbruch beschädigt die Einrichtung des Ladengeschäfts sowie die Handelswaren. Neue Ware muss nachbestellt werden und die Räumlichkeiten renoviert und getrocknet werden. Die Arbeiten dauern mehrere Wochen und führen zu erheblichen Gewinneinbußen.


  • Einbruch und Vandalismus. Bei einem Einbruch in einen PC-Handel werden etliche hochwertige PC´s, Laptops und Tablet-PC`s entwendet. Zusätzlich werden die verschlossenen Schreibtische und Vitrinenschränke aufgebrochen und demoliert.


  • Sturmschaden. Ein starker Herbststurm entwurzelt einen nahegelegenen Baum, der umfällt und das Dach der firmeneigenen Lagerhalle stark beschädigt. Die eingelagerten Handelswaren erleiden einen erheblichen Schaden durch die herabfallenden Dachziegel sowie den eindringenden Regen.


  • Elementarschaden. Aufgrund schwerer Unwetter wird die Kanalisation überflutet. Das eintretende Wasser verunreinigt die Waren, die Einrichtungsgegenstände sowie die Wände des Ladenlokals, das sich im Erdgeschoss befindet.


  • Schneedruck. Ein schwerer Schneesturm hat zur Folge, dass sich Schneemassen auf dem Flachdach des Firmengebäudes ablagern. Aufgrund einsetzenden Tauwetters hält das Flachdach den starken Belastungen nicht mehr stand und stürzt ein. Die Produktionsmaschinen werden erheblich beschädigt bzw. zerstört.


  • Einbruch. Durch ein gekipptes Bürofenster dringen Einbrecher in die Firmenräume eines Malerbetriebes ein. Die Einbrecher entwenden teures Material, hochwertige Werkzeuge, drei neue Lackierpistolen sowie mehrere Laptops. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 90.000 Euro.


Inhaltsversicherung, zusätzliche Leistungen im Rahmen der Schadenbehebung
* Beseitigen von Beschädigungen an Vitrinen, Schaukästen und Gebäude 
* Mehrkosten für Anschaffung von umweltschonenden Hauswirtschaftsgeräten
* Mehrkosten durch Technologiefortschritt
* Eigenregiekosten ab einer Schadenhöhe von 10.000 Euro
* Provisorische Sicherungsmassnahmen
* erforderliche Rückreisekosten für den Versicherungsnehmer ab einer Schadenhöhe von 10.000 Euro
* Kosten für den Mehrverbrauch von Wasser und Gas
* Kosten für die Verkehrssicherung


Schlagwort: