Existenzgründer Checkliste

Aus bim und pim Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für Existenzgründer stehen die verschiedensten Versicherungspolicen zur Verfügung. Gründerrabatte erleichtern oftmals den Einstieg bzw. senken die finanzielle Belastung. Einsteigertarife helfen ebenso.

Bei den betrieblichen Versicherungen stehen an erster Stelle die Berufs-, oder Betriebshaftpflichtversicherung. Hierauf darf nicht verzichtet werden. Im Bereich der privaten Absicherung sind die Kranken- und Pflegeversicherung wie auch die Berufsunfähigkeitsversicherung zu nennen. Ist Familie vorhanden, ist deren kostengünstige Absicherung durch eine Risikolebensversicherung zu empfehlen.

⚠️ Für den jungen Unternehmer ist vom ersten Tag an ein professionelles Policenmanagement wichtig. Mit der richtigen Wahl des Systems, kann berufs- und lebensbegleitend, immer die richtige Risikosituationseinschätzung erfolgen und entsprechend die Deckung angepasst werden. Das Business & private insurance management "bimpim" ist für viele die richtige Wahl.⚠️ 


Checkliste für Existenzgründer
xyz

Grundsätzliche Vorbereitung

Die Geschäftsidee

  • Mit welcher Tätigkeit soll zukünftig das Einkommen erzielt werden?
  • Handelt es sich um eine Marktlücke oder Nische?
  • Gründung eines Franchise-Unternehmens sinnvoll?
  • Übernahme eines bestehenden Unternehmens sinnvoll?

Der Businessplan

  • Die Geschäftsidee wird ausführlich formuliert – Produkt, Ziel, Finanzen
  • Die Erfolgskontrolle erfolgt durch den Geschäftsplan
  • Kapitalbeschaffung von potenziellen Geldgebern aufgrund des Unternehmenskonzepts
  • Anpassungen des Businessplans sollten regelmäßig erfolgen


Die Formen der Selbständigkeit als

Gewerbesteuer Einkkommensteuer
Gewerbetreibender § 2 GewStG § 1 EStG
Freiberufler § 18 EStG


Die Rechtsformen

Anzahl der Existenzgründer Rechtsformen
einzelner Existenzgründer Einzelunternehmen als Kaufmann; Freiberufler
mehrere Existenzgründer Personengesellschaft (z.B. KG, OHG, GbR); Kapitalgesellschaft (z.B. Ltd., GmbH(; Partnergesellschaft für Freiberufler


Finanzierung der Existenzgründung

  • Auflistung sämtlicher betrieblichen und privaten Fixkosten (z.B. Strom, Miete, Telefon, usw.)
  • Startkapital und Eigenkapital sind ausreichend vorhanden
  • Kredit oder Darlehen: Beratung durch Hausbank, KfW Mittelstandsbank


Öffentliche Förderprogramme

  • Startkapital durch Bund, Länder und EU
  • KfW-Startgeld, KfW-Unternehmerkredit, ERP-Startfonds


Der Gründerzuschuss

Der Gründerzuschuss ersetzt das Überbrückungsgeld und den Existenzgründerzuschuss.


in den ersten sechs Monaten Höhe des Gründerzuschusses in den ersten sechs Monaten nach der individuellen Höhe des Arbeitslosengeldes (§129 SGB III)

1.

  • 67 % des pauschalierten Nettoentgelts bei Arbeitslosen mit mindestens einem Kind
  • wenn beide Ehegatten/Lebenspartner unbeschränkt einkommenspflichtig und nicht dauernd getrennt leben

2.

  • 60 % des pauschalierten Nettoentgelts bei allen übrigen Arbeitslosen

3.

  • Zahlung eines Pauschalbetrages für die soziale Absicherung in Höhe von 300 Euro


nach sechs Monaten Höhe des Gründerzuschusses nach sechs Monaten

Es erfolgt nur noch die Zahlung des Pauschalbetrages in Höhe von 300 Euro

1.

  • für die Dauer von 9 Monaten

2.

  • ein Nachweis der unternehmerischen und hauptberuflichen Geschäftstätigkeit ist erforderlich


Wichtig:

  • Der Gründerzuschuss ist nicht zu versteuern.
  • Der Gründerzuschuss wird bei der Berechnung des Arbeitslosengeld II als Einkommen berücksichtigt.
  • Der Gründerzuschuss wird auf das Elterngeld angerechnet.


Voraussetzungen zur Bewilligung des Gründerzuschusses

  • Antragsstellung bei der Agentur für Arbeit
  • Antragsstellung bis spätestens 150 Tage vor Ablauf des ALG-I-Anspruches
  • Aufnahme einer selbständigen hauptberuflichen Tätigkeit
  • die persönliche und fachliche Eignung zur Selbständigkeit muss dargelegt werden
  • auf den Gründerzuschuss besteht kein Rechtsanspruch


Steuerliche Auswirkungen

Die Höhe der steuerlichen Belastung ist abhängig von:

  • der Unternehmensgröße
  • Tätigkeitsart: Freiberufler oder Gewerbetreibender
  • Rechtsform des Unternehmensgröße (Umsatz- bzw. Vorsteuer, Einkommensteuer, Gewerbe- oder Körperschaftssteuer)


👁 Siehe auch: Alle Versicherungsrabatte
👁 Siehe auch: Checkliste für Betriebsversicherungen
Schlagwort: Existenzgründung, Versicherung für Existenzgründer, Versicherungen für Existenzgründer, Existenzgründerversicherung Firmengründer, Versicherung für Firmengründer


< zurück Einträge vorwärts >      Alle Einträge zur Versicherung allgemein anzeigen      zur Hauptseite 


Bim pim v02.png

















-.-.-.-